Kalk im Wasser – Tipps und Tricks No. 1

Kalk im Trinkwasser.Jeder der Kalkiges Wasser hat kennt es- Kalkflecken. Überall Kalkflecken. Ob im Bad, im Wasserkocher oder in der Küche.
In diesem Beitrag möchte ich Ihnen einige gesammelte Tipps rund um Kalkflecken zeigen.


Da es so viele Tipps und Tricks gibt, werde ich diesem Thema 2 Beiträge widmen.
Gerne dürfen Sie mir Ihre Tipps in den Kommentaren hinterlassen, dann nehme ich diese in meinem „Kalk im Wasser- Tipps und Tricks No. 2“ gerne mit auf.

Aber jetzt zum Thema. Ich habe mich lange mit Kalkigem Wasser beschäftigt. Da unser Wasser auch sehr Kalkhaltig war. Hier einige Tipps wie man Kalkflecken den Kampf ansagt.

Kalk in der Küche und im Bad

Ich fange mit dem Wasserkocher an. Hier gibt es eigentlich nur einen Trick der wirklich hilft. (Chemische Produkte habe ich noch nicht getestet- da ich etwas bedenken habe)
Eigentlich entkalke ich meinen Wasserkocher immer mit Essig. Der Essig wird im Verhältnis 1 zu 3 mit dem Wasser vermischt. Danach nur noch kochen und- tata alles ist sauber und glänzt. Leider nicht lange bei Hartem Wasser:(

Was ich nicht empfehlen kann ist den Wasserkocher mit Backpulver oder Zitronensaft zu entkalken. Leider haben diese Tipps nicht geholfen.

Machen wir weiter Mit dem Wasserhahn. Nichts ist nerviger, als einen Wasserhahn in dem kaum Wasser kommt, da die Düsen vom Kalk verstopft sind.
Zum Glück habe ich einige Tipps gefunden und natürlich ausprobiert.Verkalkter Perlator

Essig und Lappen: Alles was man braucht ist Essig und einen Lappen. Den Lappen einfach in Essig tränken und um den Wasserhahn wickeln. Am besten über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag kann man den Wasserhahn noch mit einer Zahnbürste nachreinigen. Und tata, keine Kalkflecken mehr zu sehen.

Essig und Kondom: Als ich das gelesen habe, musste ich erst schmunzeln. Aber es wirkt wirklich gut. Einfach ein Kondom nehmen und dass mit etwas Essig aufgießen( 1 zu 3). Danach das Kondom vorsichtig über den Wasserhahn stülpen. Bei meinem ersten Versuch ist mir das Kondom erst einmal gerissen. Also wirklich mit Fingerspitzengefühl. Dann einfach etwas Wasser rein laufen lassen bis der Hahn vollständig bedeckt ist.